Die Anwältin

Kanzleiinhaberin Dr. Ina Kaulen arbeitet seit 2003 als Rechtsanwältin in Hamburg. Ihr Interesse gilt der Vertragsberatung im Urheber-, Medien- und Internetrecht. Im August 2012 gründete sie ihre eigene Kanzlei unter dem Namen Kanzlei Kaulen. Das Leistungsangebot der Kanzlei konzentriert sich auf die Beratung und Vertretung in Fragen des Urheber- und Medienrechts, des Datenschutzrechts,sowie des Marken- und Titelschutzrechts, da dort die Stärken und Erfahrungen der Rechtsanwältin liegen.

Neben ihrer Anwaltstätigkeit ist Dr. Ina Kaulen Referentin für bibliothekarische Rechtsfragen bei der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky und dort unter anderem in der Arbeitsstelle Open Access aktiv.

Rechtsanwältin Kaulen studierte Rechtswissenschaften in Kiel und Hamburg mit dem SchwerpunktUrheber- und Medienrecht. Im Referendariat leistete Sie ihre Stationen u.a. bei der Wettbewerbskammer des Landgerichts Hamburg (ZK 15) und beim deutschen Generalkonsulat in Marseille. Promoviert hat Rechtsanwältin Kaulen über Exklusivverträge im Bereich von Künstleragenturen und –Management. Die Arbeit mit dem Titel „Der Künstleragenturvertrag: Arbeitsvermittlung von Künstlern im Spannungsfeld zwischen Agenturpraxis und Regulierung der Arbeitsvermittlung durch das SGB III“ ist 2003 unter ihrem damaligen Ehenamen Dr. Ina Kreutzer erschienen. Ihre Anwaltstätigkeit begann Ina Kaulen in der Hamburger Kanzlei Frömming & Partner, wo sie neben der Tätigkeiten in ihren Schwerpunktgebieten auch mit Mandaten aus dem Handels- und Gesellschaftsrecht betraut war.

Rechtsanwältin Kaulen hat einige Jahre in Marseille gelebt, wo sie immer wieder gern hin zurückkommt. Sie spricht und liest fließend Französisch und verhandlungssicher Englisch.